Über uns

Der demographische Wandel verändert Deutschland!
Der Anteil der älteren Menschen steigt ständig!

Der Butzbacher Seniorenbeirat versteht sich als Interessenvertreter älterer Menschen gegenüber Politik und Verwaltung auf kommunaler Ebene. Er gibt der Politik wichtige aktuelle Impulse zur Verbesserung der Lebensqualität und führt eigene Projekte durch. Dabei behält er stets das Gemeinwohl aller Generationen im Fokus.

Was ist eigentlich ein Seniorenbeirat ?

Der Butzbacher Seniorenbeirat gehört wie z. B. der Magistrat und die Ortsbeiräte zu den Gremien der Stadt Butzbach. Er wurde im April 2000 gegründet. Er konnte bereits 2010 sein 10 jähriges Bestehen feiern.

Nach der Geschäftsordnung des Seniorenbeirates besteht dieser aus 15 Mitgliedern, die mindestens 60 Jahre alt sein müssen und ihren Wohnsitz in Butzbach haben. Die Aufgabe ist, den Magistrat und die Stadtverordneten in Angelegenheiten der Senioren zu beraten.

Die Mitglieder des Seniorenbeirates werden von verschiedenen Butzbacher Vereinen und Organisationen ernannt. Sie dürfen in den sie vorgeschlagenen Organisationen nicht hauptamtlich tätig sein. Die Stadtverordnetenversammlung, der Magistrat sowie die Ausschüsse sollen den Seniorenbeirat zu allen wichtigen Angelegenheiten, die Senioren betreffen, anhören. Der Seniorenbeirat kann jedoch auch selbst Vorschläge erarbeiten, die er an den Magistrat weiterleitet. Außerdem hat der Seniorenbeirat in den Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung und der Ausschüsse Rederecht zu Punkten, die Senioren und Behinderte betreffen. Die Seniorenmesse, die PC-Schulungen für Senioren und die Seniorenzeitung sind durch Initiative des Seniorenbeirates mit Unterstützung der Stadt Butzbach entstanden. Der Seniorenbeirat hilft auch bei den anderen Angeboten der Stadt mit, wie z. B. den Seniorenausflügen und den Weihnachtsfeiern.

Der Seniorenbeirat der Stadt Butzbach hat eine Amtperiode von vier Jahren.