Wir heißen Sie herzlich Willkommen

Grußwort des Bürgermeisters

merleLiebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Der Seniorenbeirat hat im Juni 2012 seine 4 Amtsperiode begonnen. Es sind drei neue Mitglieder hinzugekommen und 12 Mitglieder haben sich bereit erklärt, ihre ehrenamtliche Tätigkeit fortzusetzen. Zur 1. Vorsitzenden wurde Hildegard Wodni aus Pohl-Göns gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Friedel Werner an, der für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung stand, aber trotzdem im Seniorenbeirat weiter mitarbeitet. Ich danke allen Mitgliedern des Seniorenbeirats für die sehr gute Zusammenarbeit zum Wohle älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Stadt. Gemeinsam mit dem  Seniorenbeirat werde ich mich auch in den kommenden Jahren um die Belange der Seniorinnen und Senioren in Butzbach kümmern. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, teilen Sie uns Ihre Wünsche und Anregungen mit.

Wir werden gemeinsam an Lösungen arbeiten.

Ihr Bürgermeister

Michael Merle


Grußwort der Vorsitzenden

wodny

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich möchte mich heute bei Ihnen vorstellen und Sie alle herzlich begrüßen. Meine Name ist Hildegard Wodni, ich wohne in  Pohl-Göns und wurde in der konstituierenden Sitzung am 13 Juni 2012 zur Vorsitzenden des Seniorenbeirats der Stadt Butzbach gewählt. Als Schriftführerin habe ich bereits in den vergangenen vier Jahren Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten dieses Gremiums erhalten. In dieser Zeit war ich auch als Kassenprüfer für die Landesseniorenvertretung Hessen e.V. tätig und habe an den Mitgliederversammlungen und verschiedenen Fachtagungen teilgenommen. Auf das neue Amt im Beirat und den damit verbundenen neuen Aufgaben freue ich mich sehr. Ich hoffe und wünsche mir, dass der Seniorenbeirat in den nächsten vier Jahren der Amtsperiode wieder einiges zum Wohle der Mitbürger – insbesondere für die Senioren und Behinderten- erreichen kann. Kleinere Arbeitsgruppen werden sich intensiv mit anstehenden Problemen und Projekten befassen. Auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, können unsere  ehrenamtliche Tätigkeit unterstützen indem Sie Ihr Wissen zu Themen der nachstehenden AG `s einbringen: Seniorenmesse, Seniorenzeitung, Bewegungsparcours, Behinderte und Demenz, PC Schulung, Seniorenausflüge, Senioren im Degerfeld und die Seniorennachmittage zu Weihnachten und am Faselmarkt.

Informieren Sie uns, wenn Ihnen Dinge auffallen, für deren Abhilfe wir vermittelnd eintreten können. Ich selbst, meine Stellvertreter Herr Dr. Christoph Bindhardt und Herr Uwe Müller sowie alle Mitglieder des Seniorenbeirats werden bemüht sein, bei Problemen des Alltags und des Alters Möglichkeiten aufzuzeigen. Ebenso können Sie sich an die Senioren- und Behinderten-beauftragte der Stadt Butzbach, Frau Heidi Gombert wenden, wenn Sie Fragen oder Anregungen zu Veranstaltun-gen im Rahmen des Seniorenprogramms haben. Ich würde mich freuen, wenn Sie auch weiterhin recht zahlreich unsere Veranstaltungen besuchen würden und verbleibe mit den besten Wünschen für die kommende Zeit.

Ihre Hildegard Wodni