Fadenspiele wecken Erinnerungen

Seniorennachmittag: Feier zum Faselmarkt in der Alten Turnhalle Butzbach mit ,, Heinz Erhardt“

In schöner Tradition fand am Faselmarktmontag wieder der beliebte Seniorennachmittag statt. Bürgermeister  Michael Merle und  die Vorsitzende des  Seniorenbeirats, Hildegard Wodni, begrüßten Butzbachs Senioren  zu einem bunten Programm bei Kaffee und Kuchen.
Durch das Programm führte Ursula Gratzfeld, die sich anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums außerdem noch jede Menge Überraschungen für ihre Senioren ausgedacht hatte. An diesem kurzweiligen Nachmittag wurde viel gesungen und gelacht. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Norbert Remmlinger am Klavier, der mit bekannten Melodien wie ,, Tanze mit mir in den Morgen,“ ,, Im schönsten Wiesengrunde“ oder,, Tulpen aus Amsterdam“ zum Mitsingen einlud.

Heidemarie Blecher trug Gedichte vor und führte mit dem Liederkranz Pohl-Göns Sketche auf. Bei der lustigen Gerichtsverhandlung, bei der ,, der Angeklagte“ dem Richter immerzu mit be-  kannten Liedern antwortete , sangen die Zuschauer kräftig mit. Viel Applaus erhielt der zwölf-  jährige Michel Wiessner , der als Heinz-Erhardt-Imitator mit großartiger Mimik und Gestik seinem Vorbild alle Ehre machte.Der Schalk blitzte in den Augen, und bei den heiter vorgetragenen Anektdoten und Gedichten  wurde herzlich gelacht. Heinz Erhardt hätte seine helle Freude gehabt.
Zu Ursula Gratzfelds mitgebrachten Überraschungen gehörten bunte Kordeln, die in fleißiger Handarbeit von ihr und ihren Helferinnen Monika Heil, Helga Streit und Marion Pospischil, selbst gedreht wurden. Die damit veranstalteten Fadenspiele fanden großen Anklang und weckten Erinnerungen an die Kindheit und Jugendzeit. Aber auch ein paar Übungen zur Förderung der Beweglichkeit hatte Gratzfeld, die wegen ihrer Verdienste im Seniorensport kürzlich  zum Ehrenmitglied des Turngaus ernannt wurde, im Gepäck. Unter dem Motto ,,fit u. aktiv““ lud sie die Senioren mit kleinen Übungen zum Mitmachen ein.
Großen Beifall erhielten auch die ,,Tanzmäuse und die ,, Tanzmädels““ des TSV Butzbach. Die sechs bis acht Jahre alten Mädchen bzw. neun- bis zwölfjährigen jungen Damen führten unter Leitung von Concetta Reich moderne Tänze auf.
Der Dank der Organisatoren ging an die vielen fleißgen Helfer hinter den Kulissen, die diesen wunderbar kurzweiligen Nachmittag möglich machten. Apotheker Joachim Fink unterstützte die Ausrichtung der Feier erneut finanziell. Auch das Rewe-Center Butzbach sponserte die Veran-  staltung.

Quelle Butzbacher Zeitung