,, Alle Jahre wieder…“

Zu einem gemütlichen Beisammensein trafen sich letztmalig in diesem Jahr die Besucherinnen und Besucher des Innenstadt- Cafes in der Weiseler Straße. Gut eine Woche vor dem 1 Advent stimmte man sich schon einmal mit kleinen Gedichten und Geschichten,  u.a. vorgetragen von Gerda Dorsch und Heidemarie Blecher, auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein. Wohltuend auch die musikalische Umrahmung des Nachmittags durch Herrn  Felix Golf, der mit bekannten weihnachtlichen Melodien zum Mitsingen oder Mitsummen einlud.Alle Gäste nahmen diese Einladung gern an, ließen sich damit auch zurückversetzen in vergangene Zeiten und pflegten dabei so manche persönliche Erinnerung. Ganz gleich ob man den lezten Monat im Jahr Familien,- Freundes- oder Bekanntenkreis verbringen wird, gilt es doch für jeden ein wenig innezuhalten und sich auch an jenen kleinen Dingen zu erfreuen, an denen so mancher das ganze Jahr über achtlos vorübergeht. Die festliche Dekoration des Raumes, der verführerische Duft von appetitlichem  Weihnnachtsgebäck und die am Fenster sichtbar früh hereinbrechende Dunkelheit vermittelten allen Besucherinnen und Besucher ein Gefühl der Geborgenheit und inneren Ruhe. Auch wenn es noch einige Tage bis Weihnachten dauert, weicht doch schon in vielen Wohnungen die normale Zimmerbeleuchtung einem festlichen Kerzenschein und ruft in so manchem aufmerksamen Beobachter etwas Geheimnis- volles, Harmonisches und emotionale Erwartungen an den Heiligen Abend hervor. Auch Knecht Ruprecht ( Uschi Golf) war vorsorglich an diesem Nachmittag schon einmal kurz vorbeigekomm- en, um sich nach dem Stand der Weihnachtsvorbereitungen zu erkundigen. Und damit auch für die Erwachsenen das Warten nicht so lang wird, überreichte er eine kleine festlich verpackte Nascherei an jede Besucherin und jeden Besucher. In einer kurzen Rede bedankte sich Hilde – gard Wodni im Namen des Seniorenbeirats für das auch im zu Ende gehenden Jahr gezeigte rege Interesse der Besucherschaft an den Veranstaltungen des  Innenstadt- Cafes, was sich nicht zuletzt auch an der stetig steigenden Teilnehmerzahl ablesen lässt. Frau Wodni lud zum Abschluss alle Anwesenden ein, auch im neuen Jahr weiterhin gern gesehene Gäste dieser ge – selligen Nachmittage zu sein, die ganz sicher wieder so manchen Höhepunkt bereithalten werden.
Bis zum nächsten Treffen am letzten Samstag im Januar 2019 wünschte sie allen Gesundheit und eine gute Zeit.