Von der Franconia in die neue Altstadt

Seniorenausflug 360 Butzbacher der älteren Generation unterwegs  auf dem Main und in Frankfurt
Bei herrlichem Wetter starteten acht Busse aus der Kernstadt und den Stadtteilen zum
Seniorenausflug der Stadt Butzbach in Richtung Rüsselsheim. Während der Busfahrt
wurden die Teilnehmer von dem jeweiligen Busbegleiter , einem Mitglied des Senioren-
beirates, begrüßt und über den Tagesablauf informiert.In Rüsselsheim wartete bereits das Ausflugsschiff ,,Franconia“ auf die 360 Gäste um gemütlich die Fahrt auf dem Main – mit 527 Kilometer Deutschlands längster Fluss – nach Frankfurt anzu-
treten.
Mit an Bord waren auch Bürgermeister Michael Merle, Erster Stadtrat Manfred Schütz, die Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch und Pfarrer Christoph Bauman, die die Senioren herzlich begrüßten. Die Vorsitzende des Seniorenbeirats Hildegard Wodni, berichtete über neue Projekte, die in Angriff genommen wurden und wünschte allen einen unterhaltsamen Tag.

Otto Polak, der an diesem Tag seinen 89. Geburtstag feierte, wurde von den Mitgliedern des Seniorenbeirates mit einem Ständchen  und Geschenk überrascht. Zwei weiterere Geburtstags-
kinder freuten sich ebenfalls über die Glückwünsche und ein Geschenk von  Bürgermeister Merle.
Vor dem gemeinsamen Mittagessen wurden die sechs ältesten Fahrtteilnehmer – 90 Jahre und älter- von Bürgermeister Merle und der Vorsitzenden Wodni geehrt. Über einen Einkaufguts – schein freuten sich: Frau Nicol, Frau Sommer, Frau Henkelmann, Frau Lottig, Frau Quester und Herr Jackisch. Mittlerweile wurden zwei Schleusen mit einem Höhenunterschied von circa 4,5 Metern passiert, und die Skyline von Frankfurt  war zu sehen. Der Aufenthalt von zweieinhalb Stunden ermöglichte es, die ,, neue Altstadt“, den Römer und weiteres zu besichtigen oder einen gemütlichen Stadtbummel durch die Mainmetropole  zu unternehmen.
Dann nahm das Schiff Kurs auf Offenbach. Im Verlauf der Fahrt bedankte sich Wodni besonders bei den Helfern vom Roten Kreuz, die seit vielen Jahren die Ausflüge  ehrenamtlich begleiten u. dafür einen Tag Urlaub nehmen. Danach erfolgte die Ziehung der Gewinner, die das richtige Lösungswort aus der Seniorenzeitung Nummer 32 eingeschickt hatten. Über ein Präsent freuten sich: Klaus Kopp, Christa Klute, Irmgard Preus-Lerch und Thomas Wendt,
Vor dem Verlassen der Franconia verabschiedete Erster Stadtrat Schütz die Teilnehmer und bedankte sich bei dem Seniorenbeirat für die gute Durchführung des Seniorenausflugs, ebenso dankte er allen ehrenamlichen Unterstützern sowie den Helfern des Roten Kreuzes. Sie haben diesen Tag zu einem schönen Erlebnis werden lassen. Mit den Bussen ging es auf die Heimreise nach Butzbach.

Quelle Butzbacher Zeitung