Kernstadt-Senioren verbrachten besinnlichen Adventsnachmittag

p1030919Am Samstagnachmittag veranstaltete die Stadt Butzbach die traditionelle  Seniorenweihnachts- feier in der Alten Turnhalle. Eingeladen waren die Seniorinnen und Senioren der Kernstadt. Organisiert hatte diese Feier der Ortsbeirat mit Unterstützung des Seniorenbeirats und des Magistrats.Um 14.00 Uhr begrüßte Ortsvorsteher Heinz Donig alle Gäste  und betonte, dass wieder alles getan worden sei, um den älteren Mitbürgern einige schöne Stunden zu bescheren. Bürger – meister Michael Merle überbrachte die Grüße des Magistrats und dankte allen fleißigen Helfern und Unterstützern, die diese  Weihnachtsfeier möglich gemacht hatten. Auch die Vorsitzende des Seniorenbeirats, Hildegard Wodni, betonte, dass es besonders in der heutigen Zeit wichtig sei, die Älteren nicht zu vergessen. Sie dankte besonders Apotheker Joachim Fink, für seine großzügige Geldspende. Die Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch überbrachte Grüße von Landrat Joachim Arnold und des Wetteraukreises.Der katholische Pfarrer Eberhard Heinz charakterisierte die Adventszeit als eine Zeit des Wartens auf das Weihnachtsfest. Und eigentlich gehe es im gesamten Leben eines Menschen immer um das Warten auf jemanden oder auf etwas. Es liege an jedem selbst, wie er die Zeit des Wartens verbringe. Die evangelische Pfarrerin Sybille Lenz erzählte, wie es zu dem Brauch mit dem Adventskranz kam.

Anschließend spielte Isabella Groß von der Musikschule Butzbach drei weihnachtliche Stücke auf dem Klavier. Dafür gab es von dem zahlreichen Publikum viel Applaus.

Der Chor des Gesangvereins ,, Liederkranz “ 1879 Pohl-Göns e.V. erfreute mit Volksliedern und bekannten Weihnachtsliedern.       Zum Abschluss des Programms er –  zählte Hildegard Wodni eine besinnliche Weihnachtsgeschichte. Darin besucht das Christkind nach langer Zeit die Erde und ist entsetzt, was für hektische und unruhige Zustände bei den Menschen während der Weihnachtszeit herrschen. Doch es wusste einen Weg zur Abhilfe, indem es sein Weihnachtslicht in alle  Häuser und Hütten brachte, sodass bei den Menschen wieder Ruhe und Frieden einkehrten.

0ru757y6Bereits während des Programms ließen sich die Senioren Kaffee und Kuchen schmecken. Bei einem Glas Wein verbrachten die Seniorinnen und Senioren einen unterhaltsamen und besinnlichen Adventsnachmittag.

 

Quelle Butzbacher Zeitung

Bilder  Otto Polak