Eine wichtige Plattform zur Information für das Älterwerden

Heimische Aussteller präsentierten Produkte auf der Seniorenmesse

Mittlerweile ist sie eine feste Institution, die regelmäßig im Bürgerhaus der Kernstadt stattfinden de Butzbacher Seniorenmesse. Am Samstagmittag wurde die zweitägige Veranstaltung zum achten Mal eröffnet. Aussteller aus der Region präsentierten erneut ihre Produkte gezielt für den Bedarf von Senioren. Bei der Eröffnung wiesen Bürgermeister Michael Merle, die Vorsitzende des Butzbacher Seniorenbeirats Hildegard Wodni, und Renate Klingelhöfer, die Vorsitzende des Seniorenbeirats des Wetteraukreises, auf die große Bedeutung einer solchen Veranstaltung hin in einer Gesellschaft, die immer älter werden.

Fast pünktlich, um 13.05 Uhr, gab am Samstagmittag der Singkreis der,, der Stimmbildungs – Gruppe “ der Nachbarschaftshilfe  mit dem Gesangsbeitrag ,, Schön ist die Welt “ das Startzeichen für die diesjährige 8. Butzbacher Seniorenmesse. Danach begrüßte Hildegard Wodni  die Standbetreiber, Aussteller und Referenten. Diese Messe sei eine gute Informations-Veranstaltung, ,,eine wichtige Plattform zur Vorbereitung der Menschen auf das Älterwerden“. Sie dankte im Namen des Seniorenbeirats allen helfenden Händen, die dafür gesorgt hätten, dass eine solche Veranstaltung in Butzbach stattfinden könne.

Bürgermeister Merle unterstrich die Bedeutung der Messe insbesondere für die heimische Region. Er hieß die Vorsitzende des Seniorenbeirats des Kreises, Renate Klingelhöfer, in Butzbach willkommen und richtete ausdrückliche Dankesworte an Frau Wodni und den gesamten Seniorenbeirat der Stadt.

In ihrem Grußwort wies Frau Klingelhöfer auf die regen Aktivitäten des Butzbacher Seniorenbeirats hin und übermittelte den Dank des Wetterauer Beirats in Form eines Blumengebindes für Hildegard Wodni. Mit einem schmissigen rhythmischen, fast tänzerischen Beitrag beendete die Stimmbildungs-Gruppe der Nachbarschaftshilfe die kurze Eröffnungsveranstaltung .

Anschließend erwartete bereits die ersten Besucher am Samstagnachmittag und dann am Sonntag eine Vielfalt an Angeboten- wie besonders betont wurde – nicht nur für Senioren, sondern durchaus auch für die jüngere Generation. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Vorträgen und Vorführungen am Samstag und Sonntag – neben Modeschauen – rundeten die Veranstaltung ab.