Seniorenweihnachtsfeier in der Alten Turnhalle

Butzbachs Senioren waren von der Show der Sportakrobaten beeindruckt

Am Samstag veranstaltete die Stadt Butzbach wieder die traditionelle Seniorenweihnachtsfeier in der Alten Turnhalle. Eingeladen waren die Senioren der Kernstadt. Organisiert hatte diese Feier  der Ortsbeirat mit Unterstützung des Seniorenbeirats und des Magistrats.Ortsvorsteherin  Stephanie Becker-Bösch betonte in ihrer Begrüßungsansprache, dass wieder alles getan wurde, um den älteren Mitbürgern einige schöne Stunden zu bereiten. Sie dankte besonders Apotheker Fink für seine Geldspende, der Bäckerei Mack, die den Kuchen für diese Veranstaltung gestiftet hatte, und beim Christbaummarkt Butzbach an der alten Mälzerei mit Herrn Kobler für den schönen Weihnachtsbaum.

Bürgermeister Michael Merle überbrachte die Grüße des gesamten Magistrats und dankte allen fleißigen Helfern und Unterstützern, die diese Weihnachtsfeier möglich gemacht hatten. Auch die Vorsitzende des Seniorenbeirats, Hildegard Wodni, betonte, dass es besonders in der heutigen Zeit wichtig sei, die Älteren nicht zu vergessen. Danach sprachen der katholische Pfarrer Eberhard Heinz und der evangelische Pfarrer Jörg Wiegand, wobei sie auf die gesegnete Advents- und Weihnachtszeit eingingen und kleine Geschichten erzählten.

Isabella Gross von der Musikschule Butzbach spielte drei bekannte Weihnachtslieder auf dem Klavier und der gesamte Saal sang mit. Natürlich war es dabei hilfreich, dass die Liedtexte auf den Tischen auslagen. Die Flötengruppe  der evangelischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Gisela Schwendemann  spielte  weitere  weihnachtliche Lieder, bei denen die Gäste ebenfalls mitsangen. Als kleine Zwischeneinlage erzählte Hildegard Wodni  eine besinnliche  Geschichte. Zum Abschluss des Programms zeigten die Sportakrobaten des TV Pohl-/ Kirch- Göns unter Leitung der Trainerinnen Elena Buschmann und Martina Volk eine beeindruckende Show auf der Bühne. Ihre akrobatischen  Elemente waren sehr sehenswert und es gab jede Menge Applaus von den zahlreichen Gästen.

Danach ging es mit dem gemütlichen Teil weiter. Alle ließen sich Kaffee und Kuchen schmecken. Es wurde auch Rotwein und Weißwein ausgeschenkt. So hatten die Senioren der Kernstadt einen unterhaltsamen und besinnlichen Adventsnachmittag in netter Gesellschaft verbracht.