Senioren sammeln Stimmen zum Apotheken-Notdienst

Aktion: Für weiteres Vorgehen des Beirates Erfahrungsberichte gesucht

Vieles hat der Butzbacher Seniorenbeirat bereits unternommen, um eine Verbesserung bei der Regelung des Apotheken-Notdienstes zu erreichen. Bislang ohne Erfolg. Auch Anfragen der BZ und des HR bei der Landesapothekerkammer haben nichts bewirkt. Jetzt ruft der Seniorenbei- rat Betroffene aus Butzbach dazu auf, dem Beirat ihre Erfahrungen mit dem nächtlichen oder dem Wochenend-Notdienst mitzuteilen.Ansprechpartner sind neben der Vorsitzenden Hildegard Wodni unter  Tel. 06033/642346 auch Dr. Christoph Bindhardt, Tel. 06033/970474 und Hanne Scholz, Tel. 06033 / 4445. Beispielhaft führt der Beirat folgende Fragen an:

Mussten Sie einen Schwerkranken alleine zu Hause lassen ?

Haben Sie selbst kein Auto oder können nicht  mehr  fahren ?

Hat ein Nachbar oder Verwandter das Rezept geholt oder eingelöst oder mussten Sie  ein  Taxi nehmen ?

Haben Sie die Apotheke ohne Probleme gefunden ?

,, All diese Punkte sind für weitere geplante Schritte für uns wichtig, “ betonen die Vertreter des Seniorenbeirates. Die Ansprechpartner nehmen auch schriftliche  Nachrichten entgegen.

Quelle Butzbacher Zeitung v. 14.06.2014